Informationen zu Städte
August 24th, 2009 at 18:16
Abgelegt in der Kategorie Köln

koeln-dom-ueberblick
Der Dom ist natürlich eine Sehenswürdigkeit, um die keiner in Köln herumkommt. Das liegt unter anderem auch an der Platzierung des Doms, bzw. des Bahnhofs. Verlässt man nämlich den Bahnhof, so steht man direkt vor dem Dom. Mich hat dieser Anblick fast erschlagen, wie erhaben dieser sagenumwobene Dom da vor einem herausragt. Ich muss sagen, mir gefallen solche große und alte Kirchen/Gebäude, strahlen sie doch eine gewisse Macht aus.

dom-fokus

Offiziell lautet der Name des Kölner Doms: Hohe Domkirche St. Peter und Maria. Maria ist neben Petrus im übrigen auch der Patron der Kirche. Mit 157,38 m Höhe ist der Kölner Dom nach dem Ulmer Münster das zweithöchste Kirchengebäude Europas sowie das dritthöchste der Welt. Im Ulmer Münster war ich übrigens auch schon, schon damals war ich hin und weg. Der Kölner Dom wurde 1996 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen und gehört da nach meiner Meinung auch wirklich hin.

dom-hinten

Koelner_Dom_nachts
Kölner Dom bei Nacht von Thomas Wolf

Wem der Dom schon am Tag gefällt, der sollte die alte Domkirche auf jeden Fall auch mal in der Nacht betrachten. Hier wirkt die Präsenz dieses christlichen Monuments viel stärker und schlägt einen in den Bann. Man bleibt plötzlich steht und reckt den Kopf in den Himmel, um die Gesamtheit des Doms zu erfassen. Einfach ein unbeschreibliches Gefühl.

Wer den Dom genauer unter die Lupe nehmen möchte, der kann sich einer Domführung anschließen. Zwar kostet die Führung ein paar Euro, die sind aber wirklich gut investiert.

Auch Geld kostet der Eintritt in die Domschatzkammer. Diese hat täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4 Euro, bzw. ermäßigt lediglich 2 Euro. Für dieses Geld kann man sechs Räumen auf drei Etagen besichtigen. Alle drei Etagen sind unterirdisch und können per Treppe oder auch Aufzug erreicht werden. In den Räumen befinden sich kostbare Reliquiare, liturgische Geräte und Gewänder sowie Insignien der Erzbischöfe und Domgeistlichen vom 4. bis zum 20. Jahrhundert, mittelalterliche Skulpturen und fränkische Grabfunde. Besondere Ausstellungsstücke sind der Petrusstab oder auch das Apokalyptische Lamm. Leider ist das Fotografieren in der Domschatzkammer verboten, deswegen kann ich hiervon keine Bilder.

Weitere Bilder zum Kölner Dom

Anbei noch weitere Bilder rund um den Kölner Dom. Jeweils von verschiedenen Perspektiven/Richtungen geknipst.

dom-eingang

dom-spitze

dom-oben

koeln-dom


No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment