Informationen zu Städte
October 6th, 2010 at 00:15
Abgelegt in der Kategorie Berlin


Wenn man von Berlin spricht, wird man meistens mit der Stadt gleich das Brandenburger Tor assoziieren. Zu finden ist das Brandenburger Tor am Pariser Platz in der Dorotheenstadt im Ortsteil Mitte. Außerdem bildet das Brandenburger Tor mit dem Pariser Platz den Abschluss der Straße Unter den Linden. Auch zu der Straße Unter den Linden findet ihr hier auf Staede-Direkt interessante Informationen. Damit ist das Brandenburger Tor natürlich gut zu erreichen, egal ob mit Bus, Bahn oder zu Fuss.

Errichtet wurde dieses monumentale Werk in den Jahren 1788 bis 1791 auf Anweisung des preußischen Königs Friedrich Wilhelm II. von Carl Gotthard Langhans.

Die Ausmaße dieses Bauwerks kann man mit Bilder und Wörter immer nur sehr schwer beschreiben. Man muss schon selbst davor stehen, um die Erhabenheit, die solch ein Bauwerk ausstrahlt aufzusaugen. Wie dem auch sei, das Brandenburger Tor wurde aus Elbsandstein gebaut und ist 26 Meter hoch, 65,5 Meter breit und 11 Meter tief.

Getragen wird das “Dach” des Brandenburger Tor unter anderem von meheren Säulen. Gekrönt wird es hingegen von einer etwa fünf Meter hohen in Kupfer getriebenen Skulptur. Sie soll die Siegesgöttin Viktoria darstellen, die einen Wagen in die Stadt hineinlenkt. Dieser Wagen, der von vier Pferden gezogen wird, nennt man auch Quadriga. Diese Quadriga wurde im Laufe der Geschichte auf Anweisung des Kaisers Napoleon im Jahr 1806 nach Paris gebracht. Erst 1814 nach dem Alliierten Sieg über Napoleon kam sie wieder zurück nach Deutschland, wurde dort restauriert und um den Siegeskranz und dem Eisernen Kreuz ergänzt.
Der zweite Weltkrieg bedeutete dann für die Quadriga das Aus. Sie musste noch einmal komplett rekonstruiert werden.

Wer nicht nach Berlin kommen kann, kann sich dennoch das Brandenburger Tor jederzeit ansehen. Es befindet sich nämlich auch der 50-Cent Münze.

Als ich das Brandenburger Tor besucht habe, fand an diesem Tag die „Tafel der Demokratie“ statt, bei der Bundespräsident Wulff mit rund 1500 geladenen Gästen vor dem Brandenburger Tor diniert. Deshalb war die Fläche vor dem Tor leider abgesperrt und mit Tischen, Stühlen und Zelten besetzt.


No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment